Test Nike Running ZOOM VOMERO+ 8

Nike Running ZOOM VOMERO 8+
Nike Running ZOOM VOMERO 8+

Neue Laufschuhe waren bei mir nach rund 700 km mit meinen Nike ZOOM ATLAS+ definitiv ein Thema. Die Neuen kamen aber dann doch spontaner als erwartet an die Füße. Eigentlich wollte ich nur etwas Stöbern als ich den Runners Point im Hessen-Center in Frankfurt betrat. Und dann fiel mein Blick auf diese schicken Schuhe. Liebe auf den ersten Blick kann man sagen.

Natürlich kauft man Laufschuhe nicht nach dem Aussehen. Also Smartphone raus und fix ein paar Informationen zum Objekt der Begierde gesucht. Als Läufer ohne Pronation und hohem Körpergewicht um die 115 Kilo bei 1,93 m Größe ist dieser gut gedämpfte Neutralschuh eine gute Wahl.

Erster Eindruck und Verarbeitung und Preis
Mein erster Eindruck war eher skeptisch. Der Schuh ist mit seinen rund 335 Gramm etwas leichter als meine alten ZOOM ATLAS+ (370 Gramm). Das Mesh-Material macht einen guten, stabilen und sauber verarbeiteten Eindruck. Der Fersenbereich wirkt stabil und gut gedämpft. Das Design ist sicherlich Geschmackssache, aber im Dunkeln ist man für die leuchtenden Farben doch dankbar. Für rund 120 Euro eine ordentliche Anschaffung.

Passform und Komfort
Der Schuh schmiegt sich tadellos an die Füße an. Überrascht war ich, dass sich die rund 35 Gramm Gewichtsunterschied zu den Vorgängern so bemerkbar machen. Der Schuh wirkt leicht und elegant.

Der erste Lauf
Der machte doch etwas Aua. Ich hatte den Schuh nicht optimal geschnürt und ihm zuviel Spielraum gegeben. Das dankte er mir mit leichten Blasen. Es waren nur rund 6 km, aber das reichte schon.

Ansonsten war ich recht skeptisch wegen der Dämpfung, da er doch recht winzig wirkte gegenüber meine anderen Schuhen. Aber hier hat Nike wieder saubere Arbeit geleistet und dem VOMERO eine außerordentlich gute Dämpfung verpasst. Das ist auch wichtig für einen guten Halt, welchen die Schuhe absolut bieten.

Einsatzbereiche und Fazit nach rund 60 km
Die Schuhe werden für Asphalt und leichte Waldböden empfohlen. Das deckt sich mit meinen Eindrücken. Ich bevorzuge meistens Asphalt mit leichten Steigungen. Hier spielt die Dämpfung eine wichtige Rolle. Da ich aber manchmal auch Schotterwege und etwas Waldboden laufe, ist mir ein guter Halt ebenfalls sehr wichtig. Auch hier kann ich den Schuh bedenkenlos weiterempfehlen. Und auch bei den wenigen Einsätzen auf dem Laufband macht er eine gute Figur.
Nach rund 60 gelaufenen km will ich den VOMERO 8 nicht mehr missen. Jeder Cent ist eine gute Investition in ein gut geschnürtes, fein abgestimmtes Gesamtpaket an Technik und Komfort. Leute die wie ich einige Kilo über dem Schnitt liegen, sind mit dem VOMERO 8 gut beraten. Wieder ein Mal hat sich Nike als eine gute Wahl für einen feinen Laufschuh erweisen.

Jochen Califice

Jochen Califice

Frei und raus. Wandern, Outdoor, Sport. Und immer auf der Suche nach Herausforderungen und Spaß. In meinem Blog möchte ich das Erlebte festhalten und teilen. Inspirieren, motivieren, beraten. Und einfach genießen zu schreiben 🙂

More Posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.