Rundwanderung Lechfall Füssen Kalvarienberg und Schwansee

Auf der Suche nach einer leichten Tour min Bergnähe kamen wir auf dieser schönen Rundwanderung Lechfall Füssen Kalvarienberg und Schwansee. Dabei findet sich fast alles, was das Herz des Wanderers höher schlagen lässt: Bergblicke, Panoramen, Seen und Königsschlösser. Kompakt auf knapp 6,1 Kilometer. Hier unser Bericht 🙂

Vom Bahnhof Füssen über den Kreuzweg hinauf zum Kalvarienberg

Wir starten am Bahnhof Füssen, von wo aus wir an einem Döner-Imbiss die kleine Passage zur Altstadt nehmen. Schnell verschluckt uns hier der Trubel der Menschen in den malerischen Straßen der Altstadt Füssen. Ich bin eigentlich kein Freund von Wanderpassagen durch irgendwelche Orte oder Städte, aber das hier macht wirklich Spaß. Der Trubel, die Straßen und die vielen kleinen Geschäfte haben einen wirklich feinen Flair.

Nach gut 15 Minuten erreichen wir den Stadtrand Füssens und nehmen die Brücke über den Lech. Das türkis-blaue Wasser schimmert uns entgegen. Kurz genießen wir den Anblick, dann führt uns der Weg entlang der Hauptstraße zur Kirche „Zur lieben Frau am Berge“, vor deren Eingangstür der Kreuzweg hinauf zum Kalvarienberg Füssen startet.

Der Kreuzweg führt über seine Stationen stetig bergauf. Hier ist etwas Kraft und Kondition gefragt. Was an dieser Stelle aber durchaus Sinn ergibt. So soll ein Kreuzweg doch auch etwas das Leiden Jesu auf seinem Weg zur Kreuzigung erfahrbar machen. Am Ende erreichen wir den Gipfel des Kalvarienberg Füssen mit den drei Kreuzen. Ein letzter Anstieg, dann stehen wir auf der Aussichtsplattform. Wir genießen die fantastischen Ausblicke auf Füssen, den Lech und den Forggensee. Beeindruckend ist vor allem der Schwansee, umrahmt von Bergmassiven und den Schlössern Neuschwanstein und Hohenschwangau

Über Schwansee zum Lechfall Füssen und zurück zum Ausgangspunkt

Nach einer Rast geht es nun bergab. Entlang und durch den Wald führt der Weg teils im Zickzack hinunter an den Rand des Schwansee am Landschaftsschutzgebiet „Alpsee, Schwansee und Faulenbacher Tal“. Hier haben wir einen noch besseren Blick auf die Königsschlösser. Ein sehr schönes Stück Natur. Erneut heißt es innehalten und genießen.

Weiter geht es nun durch den Wald. Die Wege sind breit und nehmen einen angenehmen, ansteigenden Verlauf. Seit dem Frühstück ist etwas Zeit vergangen, so kommt uns nach einiger Zeit eine Waldkreuzung mit Ruhebank gerade recht. Ein Happen später geht es weiter immer in Richtung Füssen. Der Weg wird breiter, aus Waldautobahn wird ein asphaltierter Weg. Wir wandern entlang einer Lichtung und stehen kurz danach schon am Lechfall.

Bisher kannten wir den Lechfall nur von Fotos. Ihn live vor sich zu haben, ist nochmal viel  imposanter. Das Türkis des Wassers ist einfach nur Hammer. Das Wasser tost die gut zwölf Meter hinab und mäandert auf der weiteren Reise durch die wunderschöne Lechklamm. Hier intensiviert sich die Farbe nochmal und der Lech verliert sich in den Schluchten der Klamm unterhalb der Büste Königs Maximilians II. Einfach nur beeindruckend schön.

Wir überqueren den Lech über den König-Max-Steg. Nach kurzer Zeit passieren wir nochmal die Kirche „Zur lieben Frau am Berge“ und erreichen die Altstadt Füssens. Hier gönnen wir uns eine letzte Pause mit heißer Schokolade, Milchkaffee und Kuchen, bevor wir die letzten Meter zurück zu unserem Auto nehmen und diese schöne Tour abschließen.

Fazit zur Rundwanderung Lechfall Füssen Kalvarienberg und Schwansee

Wir waren sehr angenehm überrascht. Es ist kein weiter Weg, nicht viele Höhenmeter, alpin ist kaum etwas dran trotz Bergnähe. Aber auf den wenigen Kilometern bietet die Tour sehr viel Abwechslung und bleibt stets kurzweilig. Die Highlights sind gut gesetzt in Sachen Anzahl, Abstände und Abwechslungsreichtum. Beide Zweibeiner und Hund waren sehr zufrieden mit dieser wirklich schönen Tour 🙂

Zusammenfassung zur Rundwanderung Lechfall Füssen Kalvarienberg und Schwansee

Ausgangs- und Endpunkt:
Bahnhof Füssen
Distanz: Ca. 6,1 km
Höhenmeter: Ca. 220 Hm
Begangen im September 2021 bei bedecktem Wetter
Dauer: Ca. 2,75 Stunden mit moderaten Pausen
Schwierigkeit: Leicht
Wege: Straßen, Forstwege, Waldpfade, Schotterwege
Rundweg: Ja
Schwindelfreiheit: Nicht erforderlich
Trittsicherheit: Selten erforderlich

Gesamtstrecke: 6907 m
Maximale Höhe: 925 m
Minimale Höhe: 796 m
Gesamtanstieg: 218 m
Gesamtabstieg: -215 m
Download file: fuessen-kalvarienberg-schwansee-lechfall.gpx

Jochen Califice

Frei und raus. Wandern, Outdoor, Sport. Und immer auf der Suche nach Herausforderungen und Spaß. In meinem Blog möchte ich das Erlebte festhalten und teilen. Inspirieren, motivieren, beraten. Und einfach genießen zu schreiben 🙂

More Posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.