Oberallgäu : Starzlachklamm Rundweg

oberallgaeu-starzlachklamm-rundweg-sonthofen-140Ankunft im Oberallgäu und gleich die erste Tour. Wir sind früh los, damit wir nach dem grundlegenden Einrichten in der Ferienwohnung noch eine Aufwärmrunde machen können. Unsere Wahl fiel auf den Starzlachklamm. Mit ihren knapp 4,5 km Länge ist sie die perfekte Runde als Appetizer für die Touren in den kommenden Tagen. Also ab in den Kombi und los nach Sonthofen

Schon am Parkplatz trübt sich bei mir etwas die Vorfreude. Die Menge an Autos lässt erkennen, dass wohl bereits einige Leute unterwegs sein werden. Aber was soll’s, ist nun mal ein Touristenmagnet und daher auch gescheit besucht. Auf jeden Fall liegt der Parkplatz sehr gut und bietet mehr als ausreichend Platz für die Besucher. Wir parken also, richten unsere Kleidung und betreten den Zuweg und kommen fix an ein Drehkreuz, welches den Eingang in die Klamm markiert. Über einen schmalen Waldweg, hinweg über knorrige Wurzeln, kommen wir Bald zum seichten Flussbett der Starzlach. Hier kann man wunderbar durchwaten, es ist nur wenige Zentimeter hoch und mit den Wandersohlen kein Problem. Schön anzusehen mit seinen Ausläufern und Bäumen und Buschwerk drum herum noch dazu 🙂

Wir laufen weiter am Flußlauf entlang. Langsam erheben sich zu den Seiten die Wände der Klamm. Das Wasser wird mehr, der Anblick schöner. Es ist einfach herrlich mit anzusehen… Die Felswände, das Grün darauf, die Kluften darin… Schön! Nach einigen weiteren Minuten erreichen wir den eigentlichen Eingang auf den Rundweg, direkt an der Stelle wo sich der imposante Wasserfall in das Bett der Starzlach ergießt. Die Menge an Menschen, die dort bereits stehen, hinter uns ankommen oder uns entgegen kommen geben einen Vorgeschmack darauf, was uns an Menschenmassen auf dem Weg erwarten wird. Also die kleine Eintrittsgebühr abtreten und ab ins Getümmel…

Der Weg wird etwas anspruchsvoller. Zwar immer noch absolut Familien konform, aber man muss etwas mehr drauf achten wohin man tritt. Es ist drum herum natürlich leicht rutschig, da grundlegend feuchte Witterung im Klamm. Aber der Weg ist bestens gesichert. Etwas anstrengend sind jedoch die ganzen Menschen darauf. Klar, ein Touristen-Mekka die Klamm. Aber man tritt sich regelrecht auf die Füße. Der entspannte Rundweg entpuppt sich als anhaltendes Ausweichmanöver. Ständig nimmt man wem den Weg weg oder es steht wer in genau diesem. Etwas stressig. Aber alle Menschen sind freundlich und zuvorkommend und tragen ein Lächeln auf den Lippen.

Wir geraten tiefer in die Klamm und erfreuen uns an dem was kommt. Das Wasser hat die Felsen und Findlinge geschliffen. Das Tosen ist allgegenwärtig und laut. Die Luft riecht wunderbar frisch, überall möchte man anhalten und Bilder machen vom tollen Ausblick. Man trifft auf Canyoning-Gruppen, die sich in die Becken stürzen, in welchen sich das Wasser auf dem Weg nach unten sammelt. Man sieht sich um und bekommt das Lächeln kaum mehr aus dem Gesicht. Es ist wunderbar mitten in der Natur zu stehen und ihr Schaffen genießen zu dürfen!

Wir wandern weiter über den Weg und kommen an eine Abzweigung. Hier haben wir die Möglichkeit einen weitläufigere Variante des Weges zu wählen. Oder die etwas kürzere Version, welche uns im Rund zurück zum Parkplatz führen wird. Aufgrund der Zeitplanung und des doch recht großen Andrangs entscheiden wir uns, dass die kürzere Runde heute die bessere Wahl für uns ist. Der Weg führt durch ein kleines Waldstück heraus aus der Klamm. Durch die Bäume hinweg bekommen wir schöne Aussichten auf die umgebenden Berge. Wir verlassen die Klamm und erreichen saftige Wiesen mit tollem Panorama auf Sonthofen und das umgebende Tal. Ein feiner Anblick, der zum weiteren Knipsen einlädt… Nach gut anderthalb Stunden erreichen wir wieder den Parkplatz. Wir nehmen uns noch etwas Zeit und besuchen das angrenzende Gasthaus. Draußen nehmen wir Platz und genießen sehr leckeren Kuchen und Kaffee als gelungen Abschluss der Tour 🙂

Fazit zum Rundweg durch die Starzlachklamm in Sonthofen, Oberallgäu

Eine leichte, kurze Tour mit tollen Ein- und Ausblicken in und auf die Natur. Die Klamm ist eher klein. Trotzdem ist es nicht kurzweilig und man kommt in den Genuss einiger Abwechslung. Allerdings sind die Menschenmassen doch etwas nervig. Klar, es war Ferienzeit und früher Nachmittag. Aber es war ein Donnerstag und eher durchwachsenes Wetter. Man mag sich nicht vorstellen, wie es ausschaut wenn die Sonne scheint, das Wetter entsprechend warm ist und man dort samstags aufschlägt. Das muss dann einem Stau-Feeling ähnlich sein.
Hat Spaß gemacht, ja. Würde ich mir aber nicht nochmal antun. Die Eindrücke bleiben ja, die Fotos habe ich und die nächste Klamm kommt bestimmt. Wer noch keine gesehen hat, macht mit der Starzlachklamm sicher nichts verkehrt. 🙂

Zusammenfassung der Tour

Ausgangs- und Endpunkt: Starzlachklamm, Winkel, Sonthofen
Strecke: Rund 4,5 km
Dauer: Ca. 1,5 Stunden
Schwierigkeit: Leichter bis mittlerer, familientauglicher Rundweg
Wege: Etwas Wald und Wiese, sonst reiner Klamm
Klettersteig: Nein
Rundweg: Ja
Schwindelfreiheit: Kaum erforderlich
Trittsicherheit: Erforderlich da feuchter Boden
Ausschilderung: Perfekt ausgezeichnet
Die GPX-Datei ist bei GPSies verfügbar: http://www.gpsies.com/map.do?fileId=rzbqirayflsixdbc
Wanderkarte: Nicht notwendig, bestens ausgeschildert

Jochen C

Frei und raus. Wandern, Outdoor, Sport. Und immer auf der Suche nach Herausforderungen und Spaß. In meinem Blog möchte ich das Erlebte festhalten und teilen. Inspirieren, motivieren, beraten. Und einfach genießen zu schreiben 🙂

More Posts

2 thoughts on “Oberallgäu : Starzlachklamm Rundweg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.